Willkommen

Die Familie von Mering, ihre Verwandtschaft, ihre Herkunft und Gegenwart - dies sind die Themen dieser Seiten.

Der Verbindungspunkt in beide Richtungen sind dabei
Eberhard von Mering und Ruth, geborene Liebert:
Ausgehend von diesen finden Sie hier durch Familiengeschichten einen lebendigen Blick auf die Historie der Familie von Mering im Umfeld lokaler und globaler Geschichte.

Nicht umsonst habe ich auf dieser Homepage die Zusammenarbeit von Regionalforschung und Familienforschung beschworen!

Jetzt dankt mir ein gründlicher Kenner der Gegend meiner Vorfahren Liebscher für die "gehaltvollen Informationen, die für die Erarbeitung von Ortschroniken sehr hilfreich sind". Und wie dankt mir Herr Siegfried Müller? Durch weitere seltene Informationen, die mir ganz unbekannt waren.

Wettin, Löbejün, Ostrau, Könnern - das ist die Gegend, die Herrn Müllers Forschungsgegenstand ist. Und genau aus dieser Gegend stammen meine Vorfahrenfamilien  Eisfeld und Krebs, deren Nachfahrin Maria Elisabeth 1763 den Pastor Schmidt aus der Lutherstadt Eisleben heiratet und mit ihm gemeinsam in Polleben ein Familiennest begründet, das die Ramdohrs aus Aschersleben und die Liebschers aus Geising fortsetzen.

Wieder einmal zeigt sich: Familiengeschichte ist flüchtig im Vergleich mit der Regionalgeschichte. Andererseits gehört die Fluktuation auch zur Region. Zuwanderung und Abwanderung sind ein wesentlicher Faktor. Ganz offenbar war der Raum Wettin für meine Vorfahren günstig und attraktiv. Und sicher haben sie etwas zur Gestalt der Gegend beigetragen.

Sehr erfreut über die Anerkennung und die Anregung durch einen Regionalforscher sinne ich nun nach über eine neue Familienerzählung. Aber noch fehlt mir die zündende Idee. Nur eine Betrachtung kann es nicht sein.

 

Login Form