Mering-Stammliste

Drucken

Die Vorfahren des Peter Joseph (von) Mering (1843 – 1901)

 

Nr. 15.

Peter Joseph Mering, (durch Statut zur Wiederherstellung des rheinischen Adels vom 29.5.1893 wieder: von Mering), geb. 08.01.1843 in Herongen, kath., gest. 10.02.1901 in Köln( ev. Begraben), ev. getraut 23.12.1873 in Koblenz (Kirche in Pfaffendorf) mit Friederike Philippine Allendorf, ev.

Stukkateur in Koblenz, Figurist und Fabrikant in Köln,

Eltern:

Nr. 30.

Catharina Henry (Haary, Ploteng), geb.10.07.1807 in Mainz, kath., gest. 15.06.1855 in Walbeck, Kreis Geldern, verh. 18.02.1828 in Saarlouis mit

Offizierstochter, Soldatenfrau, später Beamtenfrau, 6 Kinder

Nr. 31.

Franz Joseph Mehring (von Mering), geb. 13.06. 1803 in Kopenhagen, kath. Gest. 5.10.1869 in Koblenz.Er heiratet 2) nach 1855 in Koblenz Johanna Neufert

 

Vice Unteroffizier (Hoboist) im 29. Inf. Rgt. Saarlouis, Uffz.Koblenz, Grenzaufseher in Herongen, Steueraufseher in Koblenz.

Großeltern:

Nr. 60.

Francoise Josephe Blandin, geb. 27.08.1782 in Kremsier/Mähren, (Kb) kath., gest.28.2.1818 in Meung-sur-Loire (Zr), verh. standesamtlich 14.09.1802 in Saarlouis (Zr) mit

Soldatenfrau an wechselnden Orten

Zwei Töchter

 

Nr. 61.

Pierre Henry, get. am 20.10.1772 in Luttange bei Thionville an der Mosel (Kb), kath.

gest. wann? wo?

 

1802 in Diensten des Generals Daultanne, 1807 franz. Ingenieur-Offizier in Mainz (officier-ingénieur), 1818 homme de confiance des Generals Daultanne

Nr. 62.

Anna Maria Ziemer, geb. am 01.04.1773 in Kirchheimbolanden auf dem Leidhof (Kb), ev.-luth., gest. 07.02.1816 in Speyer (Kb + Zr), ev.luth. begraben, verh. am 14.3.1799 (zr) standesamtlich in Kirchheimbolanden mit

Hausfrau, galt verächtlich als Geliebte ihres Mannes wegen der (nur?) standesamtlichen Heirat,

9 Kinder

Nr. 63.

Franz Joseph Caspar Mering, kath., get. 07.08.1774 in Kastel bei Mainz (Kb), lebte noch 1831 in Armut

11jährig Vollwaise, Soldat, zuerst preußisch (?), zeitweise Brandweinwirt, später (1803 – 1813) dänischer Feldwebel, 1814 -1816 Chausseebereuter in Speyer, 1816 Gefängnis weg. Bestechung im Amt,Verurteilung in Zweibrücken 1817, Begnadigung durch den bayrischen König 1818, Chausseebereiter in Dierdorf? dann ohne festen Wohnsitz

Urgroßeltern:

Nr. 120.

Catharine Barbe, geb. 02.10.1752 in Boucheporn, kath. get. 2. 10., (Kb) unehel. Mutter am 03.03.1773 in Saarlouis (Kb), gest. 05.08.1830 in Saarlouis (Cr), verh. vor dem 27.8.1782 (nicht in Saarlouis) mit

Soldatentochter, Soldatenfrau(?), Wirtsfrau, 6 Kinder, das erste unehel. 1773 in Saarlouis, das 2. ehelich(?) 1782 in Kremsier /Mähren, von 1756 bis 1773 und von 1785 an in Saarlouis, zieht nach 1818 ihre beiden Enkelinnen in Saarlouis auf

Nr. 121.

Jacob (Jacque) Norbert Blandin, geb. 1742 (?) in Paris? (Cr Saarlouis), kath. gest. 31.12.1822 in Saarlouis (Cr)

u. a. Handarbeiter, Fuhrmann, Unteroffizier der Nationalgarde, Gastwirt in Saarlouis

Nr. 122.

Catherine Dupont, geb. in Luttange bei Thionville, kath., unehel.Tochter 1766, verh. am 5.11.1771 in Luttange (Kb) mit

eine Tochter und zwei Söhne (Kb Luttange)

Nr. 123.

Jean Henry, aus Renange/ OT Grutange, kath., (Kb.Luttange)

manoeuvre (?)

Nr. 124.

Maria Susanna Adam, geb.19.02.1732 in Kirchheimbolanden, (Kb) ev. get am 21.02.1732 (auch konfirmiert 1736)(Kb)

gest. 31.01.1797, 64 Jahr, 1 Monat alt (richtig: 11 Monate) (Kb), verh. 18.12.1759 in Kirchheimbolanden (Kb) mit

mindestens 4 Töchter und ein Sohn: Anna Gertraude (1761), Maria Charlotte (1763), Maria Elisabetha (1766), Joh. Michael (1769), Anna Maria (1773)

Nr. 125.

Johann Wilhelm Ziemer von der Heyd bei Kirchheimbolanden, eventuell

geb. am 05.03.1735 in Kirchheimbolanden als uneheliches Kind der Susanna, eines gewesenen Kuhhirten dahier Tochter, und des Jägers Johann Ernst Jäger?

gest. 19.01.1793, 57 Jahr, 3 Monate alt (*11. 1735 ?)

anscheinend Landwirt ("Beständer" auf verschiedenen Höfen), später "von der Kohlhütte", zuletzt Bürger in Kirchheimbolanden

Nr. 126.

Maria Elisabetha Kirchner, kath., gest. März 1786 in Kastel, (Kb), verh. 09.01.1769 in Frankfurt (Kb) mit

4 Kinder zwischen 1772 und 1777 in Kastel bei Mainz

 

Nr. 127.

Franz Kaspar von Mering, geb. 03.04.1733 in Andernach, (Kb) kath., gest. 28.10.1779 in Kastel (Kb)

kaiserl. Oberleutnant im 40. Galizischen Infanterie-Reg., österr. Werbeoffizier, ret. 31.12.1768, Bürger in Kastel

Ururgroßeltern:

Nr. 240.

Catherine Becker, geb. in Boucheporn, kath., verh. 23.11.1751 in Boucheporn (Kb) mit

mindestens eine Tochter

Nr. 241.

Jean Pierre Barbe, geb. in Boucheporn (?), kath.,

gest. vermutlich in Saarlouis

soldat au bataillon milicien de Metz

bis 1754 in Boucheporn, ab 1756 in Saarlouis bis mindestens 1773, dann "bourgois"

Nr. 242.

Marguerite Boulanger, verh. vor 1742 mit

mindestens ein Sohn (Cr Saarlouis)

Nr. 243.

N. N. Blandin

 

Nr. 244.

Marie Martin, geb. ca. 1709, kath., gest. 17.2.1780 in Luttange/OT Kirche

verh. ca 1730 mit

 

Nr. 245.

Laurent Dupond aus Luttange/OT Kirche

manoeuvre

Nr. 246.

Elisabetha Zingerle

verh. mit

 

Nr. 247.

Jean Henry aus Ranange, OT Grutange

maître d’école

Nr. 248

Anna Maria Häßer, luth., verh. 11.01.1726 in Kirchheimbolanden (Kb) mit

mindestens eine Tochter

Nr. 249.

Johann Friedrich Adam

Bürger und Häffner in Kirchheimbolanden

Nr. 250.

Susanna Ziemer(?), Tochter des verst. Kuhhirten in Kirchheimbolanden, unverheiratet

mindestens ein Sohn

Nr. 251.

Johann Ernst Jäger(?), Dienstherr u. unehelicher Vater

Jäger in Sippersfeld

Nr. 252.

Maria Elisabeth Emb, verh. kath. wo? mit

mindestens eine Tochter

Nr. 253.

Franz Kirchner

Stadtschreiber in Andernach (?)

Nr. 254.

Maria Gertrude Rübsam, geb. 03.04.1699 in Andernach, kath., gest. 05.04.1745 ebd., verh. 18.12.1725 in Andernach mit

6 Kinder, 2 Töchter u. 4 Söhne

 

Nr. 255.

Johann Friedrich von Mering, geb. ca.1689 in Köln, kath., gest. 20.01.1754 in Andernach

Kaiserl. Offizier, 1) Ehe 19.09.1713 mit Eleonora v. Radenheuber, gest. 1723, kur-köln. Zolldirektor in Andernach seit 1724

Urur-Urgroßeltern:

Nr. 480.

Catherine Mangin, verh. in Obervissen (?) mit

mindestens eine Tochter

Nr. 481.

Jean Becker

Obervissen bei Boucheporn

Nr. 482.

Agnese Albrecht, verh. in Obervissen(?) mit

mindestens ein Sohn

Nr. 483.

Dominique Barbe

regent d’école in Boucheporn von mindestens 1735 bis 1755

Nr. 484.

Boulanger, geb. (?), verh. mit

mindestens eine Tochter

Nr. 485.

Boulanger

Paris?

Nr. 486.

Catherine Heeff, verh. 17.08.1681 in Wallerfangen mit

8 Kinder

Nr. 487.

Antoine Blandin, geb. 1656 in Paris? Kath., gest. 24.04.1723 auf der Siersburg

Beamter in Saarlouis, Einzelrichter (prevôt) auf der Siersburg

Nr. 497.

Johann Conrad Häßer

Kirchheimbolanden um 1700

Nr. 499.

Henrich Adam ?

um 1700 Häffner in Kirchheimbolanden

Nr. 508.

Maria Catharina Artz, kath., geb. 23.10.1671 in Mayen, gest. 31.05.1709 in Andernach, verh. 9.9.1694 in Ochtendung mit

7 Kinder, 3 Jungen und 4 Mädchen, keiner der Jungen wird erwachsen

Nr. 509.

Mathias Rübsam, geb. 09.07.1662 in Ochtendung, kath., seit 1697 Bürger in Andernach, gest. 27.08.1738 in Andernach, 2) Ehe 23.07.1709 mit Maria Elisabeth Hommer(s), verw. Horstgen, gest. 26.10.1721 in Andernach 3) Ehe mit Anna Catharina Küpper, verw. Weinras

1700 Schöffe am Hohen Rittergericht, Ratsherr zu Andernach 1706, mehrfach Bürgermeister, Landzollpächter, Pate seiner Enkel 1729 bis 1735

Nr. 510.

Johanna Margaretha Gru(nd)ting(er) oder Krutunger, kath., verh. Juli 1684 in der Diözese Trier (GVP Köln) mit

1) verh. Hennings, eine Tochter und 3 Söhne Mering, Enkel nur von Joh. Friedr. Mering

Nr. 511.

Theodor von Mering, geb. 30.07.1631 in Köln (Kb), get. kath., gest. 31.8.1689 in Köln (Kb), 1) Ehe 1664 mit Anna Cath. Linden, Tochter von Adolf Linden, Bürgermeister in Wipperfürth, + 1682 in Wipperfürth

Dr. med. in Rom, Decan Facult. 1662 in Köln, 1684 Provis. Universitat., der Stadt Cöln Stimmeister

Urur-ur-Urgroßeltern:

Nr. 1016

Magdalena Artz, geb. ?, verh. Jan. 1670 in Mayen mit

mindestens eine Tochter

Nr. 1017

Anton Artz, 1) Ehe mit Genoveva ? am 13.05.1646 in Mayen, aus dieser Ehe 4 Kinder

Schöffe in Mayen, zeitweilig auch Bürgermeister?

Nr. 1018.

Gertrud Luckenbach, verw. Schwelff (Schwelm)

aus Andernach, verh.10.07.1657 in Ochtendung mit

1) Ehe: ein Sohn Heinrich Schwelm

2) Ehe: zwei Töchter und Sohn Matthias Rübsam

Nr. 1019.

Jacob Rübsam, gest. 05.09.1712 in Ochtendung

Bürgermeister von Ochtendung 1708

Nr. 1020.

Sibilla Gru(nd)tinger, geb.de Broye, verh. um 1660 mit

mindestens eine Tochter

Nr. 1021.

Gerardus Gru(nd)tinger

 

Nr. 1022.

Margaretha von Hochgeboren (Hoheborn), verh. um 1610 mit

lebt noch 1644, vertritt als Witwe Merinck die Rechte ihrer "Vorkinder", der Kinder von Theodora Bacharach

8 Kinder

Nr. 1023.

Hendrich Merinck, Kaufmann und Bürger in Köln 1611 - 1643, kath.,

verh. 1) mit Theodora von Bacha­rach um 1600, 3 Kinder, +vor 1610, Erbin des Hofes Linn bei Krefeld mit ihrem Bruder Peter von Bacharach

Urur-urur-Urgroßeltern:

Nr. 2038.

Christina Rübsam, geb. ?, Grabkreuz 1667 in Ochtendung, verh. vor 1630 in Ochtendung mit

10 Kinder, davon sterben 3 als Kinder, 6 heiraten und einer wird Priester

Nr. 2039.

Mathias Rübsam, geb. ca. 1600 in Ochtendung

gest. 02.05.1680 in Ochtendung

kurfürstl. Hofmann in Ochtendung,

Schultheiß in Ochtendung

Nr. 2044.

Adelheid Weidingshoven, verh. um 1590 mit

mindestens eine Tochter

Nr. 2045.

Heinrich von Hoheborn (Hochgeboren)

 

Nr. 2046.

Christina von Monheim, geb. um 1560, kath., gest. 1588, verh. ca. 1570 mit

hinterließ 5 unmündige Kinder, die 1588 in mehrere Häuser in der Schaafenstraße verschrieben werden (Fahne)

Nr. 2047.

Hynrich Merynck, Neubürger in Köln 1553 (Bürgerliste) aus Coesfeld, kath., Kaufmann? zuerst Kompagnon (?) von Muetrade, später Erbe, Besitzer des Hauses "allernächst des großen Kaufhauses zum Mauren zu Köln" und eines offenbar großen Vermögens, gest. 1587 in Köln (ad S. Alban sepult. v.d.Ketten)

1) Ehe mit Catharina Lindlar, verw. Mueträdzer, deren 4 Kinder er aufziehen half und ausstattete, Testament von 1579: Versorgung der Stiefkinder, damit Christina von Monheim mit seinen leiblichen Kindern Gesamterbin werden kann