Willkommen

Die Familie von Mering, ihre Verwandtschaft, ihre Herkunft und Gegenwart - dies sind die Themen dieser Seiten.

Der Verbindungspunkt in beide Richtungen sind dabei
Eberhard von Mering und Ruth, geborene Liebert:
Ausgehend von diesen finden Sie hier durch Familiengeschichten einen lebendigen Blick auf die Historie der Familie von Mering im Umfeld lokaler und globaler Geschichte.

Ein interessantes Thema

 

Am 16. und 17. März dieses Jahres findet in Münster eine Tagung statt, auf die ich, so kommt es mir vor, lange gewartet habe.

Professor Georg Fertig vom Institut für Geschichte an der Universität Halle (Saale) bietet eine Tagung an für Genealogen und Historiker.

Das Thema heißt:

Populäre Genealogie, Geschichtswissenschaft und Historische Demographie.

Die Tagung findet statt in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Volkskunde/ Europäische Ethnologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

In der Einführung von Professor Fertig findet sich der Satz: "Für die Historische Demographie ist die populäre Genealogie ein unverzichtbarer Partner; für die akademische Geschichtswissenschaft insgesamt ist sie ein eher schwieriges und irritierendes Gegenüber."

24 Jahre pflege ich mein Hobby Genealogie. Als irritierend für die Geschichtswissenschaft konnte ich mich öfter fühlen. Jetzt hoffe ich, dass ich an dieser Tagung teilnehmen kann. Welche Vorstellungen hinter meinem Interesse liegen, will ich erläutern. Und wie Geschichtswissenschaft und populäre Genealogie einander nützen können, möchte ich lernen. 

Login Form